Impfempfehlung für Hunde

Dagegen kann geimpft werden Krankheitsbild Alter in Wochen – Impfplan
Tollwut Tödlich. Gefahr für Menschen durch Füchse oder Haustiere, die von Füchsen infiziert wurden. Ab 12 Wochen, Wiederholung nach einem Jahr,  dann alle 2 Jahre.
Staupe Meist tödlich. Betroffen: Magen-Darm, Lungen, Nerven. Symptome: Durchfall, Lungenentzündung, Bewegungsstörungen. 8.-9., 12.-13. Woche, jährliche Wiederholungsimpfungen
Hepatitis Ansteckende Leberentzündung. Brechdurchfälle, Hornhauttrübung, plötzliche Todesfälle durch Leberversagen. 8.-9., 12.-13. Woche, jährliche Wiederholungsimpfungen
Parvovirose

Hochansteckend.

Virus sehr widerstandsfähig. Plötzlicher Herztod, blutige Durchfälle.

5.-9., 12.-13. Woche, jährliche Wiederholungsimpfungen.
Leptospirose Ansteckung über Ratten, Mäuse, Tümpel, alte Pfützen. Auf Menschen übertragbar. Viele Erscheinungsformen, oft Leber- und Nierenentzündungen/bzw. –versagen. 8.-9., 12.-13. Woche, jährliche Wiederholungsimpfungen
Zwinger-
husten
Parainfluenzaviren + Bordetellen. Lang andauernde Atemwegserkrankung mit quälend trockenem Husten. 8.-9., 12.-13. Woche, jährliche Wiederholungsimpfungen

Borreliose

durch Zecken übertragbare Infektionskrankheit. Symptome . Fieber, Mattigkeit, Gelenksentzündung, Appetitmangel.

Impfzeitpunkt Dezember bis März/April.

Ab der 12 Lebenswoche. 2x im Abstand von 3-4 Wochen.

Jahrliche Aufrischung ist notwendig.

Jährliche Auffrischungsimpfungen sind zur Aufrechterhaltung eines lückenlosen Impfschutzes erforderlich!